Richtig Heizen

Wie heize ich richtig

2015 05.02

Richtig Heizen
Richtig Heizen
Geschrieben von: A.Wyder | Kommentare: 0 Kommentare Bewertung: SternSternSternSternSternStern | DATE: 05 Februar 2015
Richtig Heizen

- In Räumen die nicht oder wenig benutzt werden, sollte die Temperatur niedrig eingestellt werden.
- Schon vor der Heizperiode sollte die Heizung kontrolliert werden. Heizkörper die "gluckern" sind wahre Energiefresser. Durch die Luft in den Radiatoren kann das Wasser nicht richtig zurkulieren. Die Wärmeenergie kommt wird so nicht richtig an das Zimmer abgegeben. Deshalb sollten sie Regelmässig entlüften und den Wasserdruck der Heizung kontrollieren.
- Wenn die Temperatur auf 16-18 Grad über Nacht abgesenkt wird können sehr leicht 20 - 30 Prozent Energie gespart werden. Sollte die Heizungsanlage keine Automatische Nachtabsenkung haben können Programmierbare Radiatorenthermostate die auf das Ventil geschriabt werden abhilfe schaffen.
- Zu hohes Absenken in der Nacht oder auch die Reduktion durch den Tag bringen das Gegenteil. Es bringt nichts den ganzen Tag das Wohnzimmer auf 15 Grad zu stellen und dann nur am Abend für ein paar Stunden auf 21 Grad zu heizen. Zum Wohlbefinden trägt auch die Strahlungswärme der Wände und dem Inventar bei. Diese müssen bei zu langen abkühlen zuerst wieder aufgeheizt werden.

Richtig Heizen In Kürze
- Temperatur niedrig halten
- Heizung Kontrollieren
- Nachtabsenkung
- Konstant heizen
Richtig Lüften

- Ein Fenster das ständig aufgekippt ist erhöht die Heizkosten bis zu 250 Fr pro Heizsaison.
- Richtig Lüften Sie indem sie 3 mal am Tag für 5 Minuten sämtliche Fenster öffnen und gleichzeitig die Radiatoren ausschalten.
- Bei unzureichender Frischluft im Haus oder der Wohnung bildet sich schnell Schimmel und es riecht unangenehm, da die Feuchtigkeit nicht entweichen kann.
- Sie sollten die Feuchtigkeit immer im Auge behalten mittels eines Hygrometers. Werte zwischen 35% und 65% sind ideal.
- Sportler und solche die viel Kochen oder in der Wohnung Rauchen müssen auch sehr viel Lüften.

Richtig Lüften In Kürze
- Fenster nicht kippen
- 3 x 5 Minuten alle Fenster auf
- Luftfeuchtigkeit zwischen 35% und 65%
Richtige Temperatur

- Um jedes Grad weniger eingestellte Raumtemperatur bringt ca 6% weniger Heizkosten. Wer im Winter trotzdem im Shirt und kurzen Hosen herumlaufen möchte, muss dafür tiefer in die Tasche greifen.
- Einige bnötigen für den perfekten Start in den Tag im Badezimmer angenehme 24 Grad. Meistens reichen aber auch 22. Gerade im Badezimmer oder in der Dusche geht eine Menge Energie verloren da nach dem Baden oder Duschen die Fenster geöffnet werden um die Feuchtigleit los zu werden. Hier lohnen sich besonders niedrige Temperaturen.
- Im Schlafzimmer kann es am Tag und in der Nacht unter 18 Grad sein. Die ideale Schlafzimmertemperatur beträgt 16 Grad. Dadurch wird in vielen Fällen auch ein besserer Schlaf ermöglicht.
- Zimmer von Kleinkindern sollten nicht unter 16 Grad eingestellt sein.
- Im Wohnzimmer reichen meist schon 20 Grad aus da die Anwesenheit von Personen und Geräten (zum Beispiel TV,Radio usw.) die Temperatur schnell um 1 bis 3 Grad erhöhen.
- Die "Ideale Wohlfühltemperatur" hängt sehr stark vom Empfinden jedes Einzelnen ab. Diese Unterscheidet sich meistens sehr stark zwischen den Familienmitgliedern. Auch das Alter und der Blutdruck haben eine Auswirkung auf die gefühlte Temperatur.

Richtige Temperatur In Kürze
- Schlafzimmer ca 16 Grad
- Schlafzimmer bei Kleinkindern nicht unter 16 Grad
- Wohnzimmer ca 20 Grad
- Restliche Zimmer (wenn benutzt) 20-21 Grad
- Unbenutzte Zimmer 14-16 Grad
Lerne zu Heizen & Lüften

- Die Energiekosten sind auf Redordhoch. Jeder Liter Heizöl oder Kubikmeter Gas wen wir verbrennen kostet ca 0.50 CHF - 1.20 CHF und belastet die Umwelt mit ca 2.6KG CO2.
- Ein einziger Warmer Tag kann die Heizungsrechnung um ca 1% senken.
- Nehmen sie in Ihrer Familie den Posten als "Manager Heizsparen" ein. Motivieren sie ihre Familie: Kinder bekommen gesparte Heizkosten zum Taschengeld. Als Zugabe zum Hobby für die Partnerin oder den Partner oder als Nettes "Zwischendurch-Geschenk".
- Wer bewusst heiz und lüftet der senkt automatisch die Heizkosten.

Noch Fragen
- Bei Fragen zum richtigen heizen und lüften oder bei Fragen zur Optimiereung ihrer Heizung nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich berate Sie gerne Kostenlos für eine Verbesserung ihrer Heizqualität und Möglichkeiten zur Senkung ihrer Heizkostenrechnung.

    Kommentare

    Noch keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar Hinzufügen

    * Pflichtfeld
    (wird nicht veröffentlicht)
     
    1000
    Captcha
    Refresh
     
    Code eingeben:
     
    Informiere mich via E-Mail über neue Kommentare.
     
    Meine Daten auf diesem Computer.
     
"Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich; das Komplizierte einfach zu machen, schrecklich einfach, das ist Kreativität."
- Charles Mingus -